Yoga

Yoga

 

Yoga ist eine der ältesten Lehren über die Harmonie von Körper, Seele und Geist. Yoga ist mehr als die allgemein bekannten körperlichen Übungen. Yoga ist eher ein Zustand der geistigen Ruhe und des Einklangs mit sich und seiner Umwelt. Die Übungen wie Meditation, Pranajama und Asanas sind Hilfsmittel um, diesen Zustand zu erreichen. In unserem Alltagstrubel ist es nicht einfach, geistige Ruhe und Einklang zu kultivieren. Jeder Tag ist eine neue Herausforderung in dieser Übungspraxis.

Der achtgliedrige Pfad oder auch Ashtanga

1. Yamas - Kodex über das menschliche Miteinander, Verhalten gegenüber der Umwelt.
2. Niyamas - Verhaltensweisen für ein ausgeglichenes Leben mit sich selbst.
3. Asanas - Körperhaltungen bzw. körperliche Übungen, die mit einem hohen Maß an Konzentrationn durchgeführt werden.
4. Pranayama - die wie ich finde schönste Beschreibung “Prana reist auf den Schwingen der Atmung” (Stephen Thomas) kurz gesagt, Atemübungen.
5. Pratyahara - Rückzug der Gedanken und Sinnne von äußeren Einflüssen.
6. Dahrana - Meditation
7. Meditation - Meditation
8. Samadi - Erleuchtung, Zustand innerer Freiheit